Alles ändert sich

Alles ändert sich – oder alles auf Anfang?

Manches mal laufen so Dinge einfach mal an mir vorbei. Sie werden schlichtweg übersehen. Das können Dinge im Alltag oder im aktuellen Tagesgeschehen sein. So bin ich vor einigen Tagen dann beim Stöbern im Netz auf einen Artikel gestoßen, der mein ganzes Interesse geweckt hat. Zugleich auch eine leichte Panik.

Es geht um die neue Datenschutz-Grundverordnung  (DSGVO) die am 25.05.2018 in Kraft tritt. Mehr dazu kann man hier zum Beispiel nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung

Ich gehe nun aber nicht aufs Detail ein, ich will ja nicht den Anschein einer Rechtsberatung erwecken… Zudem ist das ganze Thema sehr komplex, es übersteigt zuweilen meinen Horizont…

Gut, vieles ist nun nicht neu, aber ich habe wie viele vieles auch einfach ignoriert. Nun aber wird wohl alles enger geschnürt und da kommt dann doch einiges auf mich zu. Letztendlich muss ich einige Dinge ändern, die Umstellung von “http” auf “https” (SSL, Verschlüsselung der Site) habe ich ja schon vor einiger Zeit vorgenommen – aber zunächst nur unter dem Aspekt der Sicherheit. Gut, der Punkt ist abgehakt. Dann gibt es ja noch das Plugin “WP GDPR Compliance” welches einiges an Einstellungen erleichtert. Und wenn ich dann lese  dass sich generell WordPress um die Datenschutzgeschichte kümmert bin ich dann schon beruhigt. Gut bei dem einem oder anderen Plugin habe ich auch so meine Zweifel, da heißt es erst einmal abwarten.

Dennoch ist der Aufwand, der von einem im nachhinein gefordert sehr hoch. Stichworte sind da das Recht auf Vergessen, Rede und Antwort stehen müssen bei Anfragen der persönlichen Daten, so mal grob und einfach ausgedrückt.
Auf jeden Fall einiges an Aufwand, so dass ich beschlossen habe die meisten meiner anderen Webprojekte, auch die die in Planung waren, einzustellen. Es bleiben somit nur noch diese private Homepage und eine “Infoseite” übrig. Da hält sich für mich dann der Aufwand in Sachen Datenschutz in Grenzen. Die “Infoseite” dient eh nur als “Platzhalter” für eine bestimmte Domain, hat also so gut wie keinen Inhalt.

Und das was mir von den Projekten wichtig erscheint wird letztendlich dann hier auf meiner privaten Homepage zu finden sein. Somit wird sich dann die Struktur dieser Webseite ändern, ich werde ein wenig umstrukturieren, einige Bereiche kommen dazu.

Letztendlich ist das ganze ja doch nur mein Hobby und somit ist die Geschichte mit der Datenschutz-Grundverordnung nicht so schlimm wie anfangs gedacht. Hilft es mir doch auch “aufzuräumen” und neue Strukturen zu schaffen. Vielleicht auch einen Anschub für Neues hier an dieser Stelle.  Aber zunächst diese Seite DSGVO konform machen…

Mal schauen wie sich alles entwickelt. Au revoir und bis bald.

Andreas

So bin ich, manchmal ein wenig verrückt. Manchmal nachdenklich ernst. Aber stets bemüht das Leben zu leben.... Und immer auf der Suche nach der Wahrheit in der Wahrheit. Alles hinterfragen - auch mit der Aussicht keine Antwort zu finden. Hauptsache Ich bleib Ich........

Das könnte Dich auch interessieren …